Die Pflichtausrüstung wird bei der Startnummernausgabe und stichprobeweise auf der Strecke kontrolliert; ohne Pflichtausrüstung kein Start. Die erforderliche Pflichtausrüstung ist beim jeweiligen Bewerb beschrieben.

Weiteres obligatorisches Material kann vom Veranstalter vorgeschrieben werden. Die Pflichtausrüstung muss zur Startnummernabholung mitgenommen werden und wird dort einzeln kontrolliert. Stichprobenartige Kontrollen sind während des Rennens und im Ziel jederzeit möglich.

Kann die Pflichtausrüstung nach Aufforderung des Personals nicht vorgewiesen werden, erfolgt kein Start bzw. die Zeitstrafe/Disqualifikation des betroffenen Teilnehmers.

Startnummern müssen persönlich abgeholt werden oder es ist eine entsprechende Vollmacht vorzuweisen. Während des Rennens sind sie sichtbar zu tragen.

Beschließt ein Teilnehmer Stöcke zu verwenden, muss er sie während des gesamten Wettkampfes mittragen bzw. selbst tragen.

 

1. Speed-Trail

  • Trinkbecher
  • Handy mit eingeschaltetem Klingelton
  • 0,5 Liter Trinkflüssigkeit

2. SINGLE-WUT

  • Trinkbecher
  • Pfeife
  • Handy mit eingeschaltetem Klingelton
  • Ausweis
  • 0,5 Liter Trinkflüssigkeit
  • eventuell Stirnlampe mit Ersatzbatterien (ab 19:30 obligatorisch)

3. DOUBLE-WUT und TRIPLE-WUT

  • Trinkbecher
  • Pfeife
  • Handy mit eingeschaltetem Klingelton
  • Ausweis
  • 1,0 Liter Trinkflüssigkeit
  • Eigenproviant (mind. 500 Kalorien)
  • Erste-Hilfe-Set
  • Langes Shirt
  • Regenjacke mit einer Wassersäule von mind. 10.000 ml
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien